Blackjack Glossar

Anchor – Hiermit ist der Sitzplatz rechts vom Dealer gemeint. Üblicherweise ist das der letzte Platz der besetzt wird. In anderen Worten, falls es 5 Plätze um den Tisch gibt und vier gefüllt sind, dann ist der rechte letzte Platz auf dem ein Spieler sitzt ein Anchor.

Banker – Hiermit ist die Person gemeint, die verantwortlich für die Wetteinsätze und das Geld ist. Sie haben Überblick über die Gewinne und Verluste.

Bankroll – Damit ist Ihr Einsatz gemeint, mit dem Sie am Tisch spielen.

Basic Strategy – Eine Strategie, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Blackjack – Das ist der Name des Spiel sowie Ihr Ziel, dass Spiel zu gewinnen. Sie benötigen zwei Karten, die 21 zählen, um einen natürlichen Blackjack zu erreichen.

Burn Cards – Das Entfernen der obersten Karten vom Kartenstapel, sobald gemischt wurde. Diese werden aussortiert.

Break – Wenn Sie 21 überschreiten.

Bust – Ein anderes Wort für Verlieren, wenn 21 überschritten wird.

Camouflage – Dies bedeutet Sie verstecken sich. Im Casino wird hiermit gemeint, dass Sie Ihr Spielverhalten vor dem Casino verstecken. Sie können sich tarnen, betrunken wirken, haben typische Methoden am Tisch oder verändern ständig Ihr Verhalten.

Card Counting – Wenn Sie Karten zählen, bedeutet es dass Sie sich daran erinnern, welche Karten gespielt und welche abgeworfen wurden. Es hilft Ihnen herauszufinden, was die nächste Karte sein könnte.

Card Sharp – Hiermit wird jemand gemeint, der schnell mit Karten ist.

Cut – Das Teilen des Kartenstapels, nachdem er gemischt wurde und vor dem Austeilen steht.

Cut Card – Hiermit wird gemeint, die Karten zu teilen, nachdem das Mischen beendet wurde.

Deal – Bedeutet das Aushändigen von Karten in einer anständigen Weise.

Discard Tray – Wird der Ort genannt, an dem die abgeworfenen Karten abgelegt werden.

Double Down – Dies bedeutet, Sie platzieren eine zweite Wette auf dem Tisch basierend an den Karten, die Sie in der Hand halten. Sie können noch eine Karte erhalten, aber nicht mehr. Sie sollten dies nur vornehmen, wenn Sie sicher sind, Sie können gewinnen. Sie müssen das Spiel und seine Optionen sehr gut hierfür kennen. Die Regeln für Doubling Down können variieren.

Draw – Ist, wenn Sie eine weitere Karte erhalten, in Blackjack wird dies üblicherweise auch Hit genannt.

Early Surrender – Bedeutet, dass Sie aufgeben bevor der Dealer die Karte in Ihrer Hand sieht.

Even Money – Bedeutet die Auszahlung eines Gewinnes im Verhältnis 1:1 zum Wetteinsatz.

Face Cards – In einem Kartenspiel haben Sie 4 Buben, 4 Königinnen und 4 Könige – diese werden ebenfalls Bildkarten genannt.

Face Down Game – In diesem Spiel ist eine Karte aufgedeckt und die nächste Karte ist verdeckt. Macht das Spiel interessanter.

Face Up Game – In dieser Runde sind die Karten alle aufgedeckt.

First Base – Wie bereits bei Anchor beschrieben, bezieht es sich auf den Platz. First Base wird der erste Platz genannt, der auf der linken Seite des Dealers eingenommen wird. Das ist die erste Person, die eine Karte erhält.

Hard Hand – Wird ebenfalls Hard Total genannt. Es bezeichnet eine Hand ohne Ass. Das Ass hat einen Wert von 1 in einer Hard Hand, falls Sie eines während des Spiels erhalten (siehe auch Soft Hand).

Heads Up or Heads On – In diesem Fall gibt es nur einen Dealer und einen Spieler am Tisch, um Blackjack zu spielen.

Hit – Bedeutet, Sie nehmen eine weitere Karten um Ihrem Ziel von 21 näherzukommen.

Hole Card – Die verdeckte Karte, die der Dealer erhält. In Poker, wie Stud oder Texas Holdem ist es jede verdeckte Karte, die Spieler erhalten.

Insurance (Versicherung) – Insurance auf Ihren Wetteinsatz wird getätigt, wenn die Karte des Dealers ein aufgedecktes Ass ist. Es ist eine Nebenwette des Spiels, indem Sie wetten, ob der Dealer eine Natural 21 hat. Sie können Ihren Gewinn verdoppeln, falls es eine Natural ist, doch verlieren alles, falls der Dealer dies nicht hat.

Late Surrender – Das ist eine Option in einigen Spielen, falls der Dealer nicht Blackjack hat.

Natural – Im Blackjack benötigen Sie 21 Punkte. Eine Natural Hand bedeutet, dass Sie 21 mit zwei Karten erhalten. Bei Baccarat ist es 8 oder 9.

Pat – Bedeutet eine Hand mit mindestens 17 Punkten. In anderen Worten Sie haben nicht die Punkte erreicht, die benötigt werden, um zu gewinnen. Im Poker bedeutet es, Sie brauchen nicht mehr Karten.

Perfect Pairs – Im Blackjack ist es möglich ein Paar zu erhalten und Sie können eine Nebenwette auf dieses Paar setzen. Sie müssen sich entscheiden, ob Sie auf das Paar setzen, nachdem der bisherige Deal vorbei ist. Sie können ein gemischtes Paar, farbiges Paar oder perfektes Paar in Blackjack haben.

Plug – Bezieht sich auf das Spiel mit den Kartenstapeln. Im Blackjack haben Sie einen Schuh (Shoe) gefüllt mit Karten. Wenn die abgelegten Karten gemischt sind, werden Sie in den Schuh gelegt. Dort ist eine Cut Karte, die markiert, wo die Karten eingelegt wurden. Dies bezeichnet, wo die Kartenstapel wieder gemischt werden müssen. Wenn Karten zum Stapel hinzugefügt werden, werden andere entfernt. Das Spiel stoppt, wenn die Cut Karte erreicht ist und es wird wieder gemischt. Die wieder eingelegten Karten werden Plug genannt.

Point Count – Kartenzähler. Bezieht sich auf die Kartenzähl-Strategie, bei der die Punkte der Karte am Ende gezählt werden.

Preferential Shuffling – Passiert, wenn die Karten im Kartenstapel oder Shoe bleiben, die sich der Spieler wünscht.

Push – Das ist der Gleichstand bei der der Dealer und der Spieler dieselben Punkte haben. Der verliert nicht seinen Einsatz, jedoch gewinnt auch nicht.

Running Count – Der fortlaufende Wert, den man beim Kartenzählen erhält nennt sich RUNNING COUNT. Dieser Wert ist eine Momentaufnahme und ändert sich nach jeder ausgespielten Karte. Eine niedrige Karte erhöht den Running Count in den gängigsten Zählsystemen um +1 oder +2. Eine hohe Karte wie 10, Bube, Dame oder König verringert den Running Count um -1 oder -2.

Shiner – A device used to cheat by trying to see what the dealer’s hole card is, often a mirror of sorts.

Shoe (Schuh) – Das ist die Box, in der die Kartenstapel aufbewahrt werden.

Shuffle – Bedeutet das Mischen der Karten vom Dealer in einer zufälligen Reihenfolge.

Shuffle Up – Das vorzeitige Mischen der Karten, soll Spieler davon abhalten, Karten zu zählen.

Soft Hand – Das Ass wird als 11 gezählt, doch kann als 1 gezählt werden, falls Sie Hit benötigen.

Split Hand – Falls Sie ein Paar haben, wie beispielsweise zwei Fünfer, können Sie die Karten teilen, um zwei Hände zu erhalten. Ein neuer Einsatz oder Ante Einsatz muss gespielt werden, bevor die zweite Hand gespielt wird.

Spooking – Bedeutet betrügen und ist illegal in einem Casino. Es passiert, wenn eine Person hinter dem Dealer steht und das Spiel beobachtet, um die Hand des Dealers zu sehen. Danach wird die Information an den Spieler weitergeleitet.

Standing Hand – Auch als Stand bezeichnet, wenn Sie 17 oder höher haben. Sie nehmen keine weitere Karte.

Stand-off – Ein anderes Wort für Push und Tie.

Stand oder Stay – Sie nehmen keine weitere Karte.

Steaming – Bedeutet das Verhalten eines Spielers nach einer Pechsträhne. Normalerweise sind Spieler sehr ärgerlich. Dies steigert sich, wenn der Spieler mehr Risiken auf sich nimmt.

Stiff Hand – Mit dieser Hand haben Sie keine Gewinnoption. In anderen Worten, Sie haben nicht genug um zu gewinnen. Hierbei handelt es sich normalerweise um Werte zwischen 12 und 16.

Surrender – Der Spieler kann aufgeben und erhält die Hälfte seines Einsatzes zurück.

Tell Play – Dies bezeichnet, wenn der Spieler seine Mitspieler beobachtet, um zu sehen, welche Karten diese haben. In Blackjack wird diese Bezeichnung verwendet, wenn der Dealer beobachtet wird.

Third Base – Ein anderes Wort für Anchor.

Tie – Siehe Push oder Standoff.

True Count – Beim Kartenzählen wird dieser Begriff verwendet, für die veränderte Anzahl an Karten, die noch im Kartenstapel vorhanden sind und noch gespielt werden müssen.

Upcard – Das ist die Karte, die am Tisch aufgedeckt ist und ist oftmals die erste Karte des Dealers, so dass der Spieler die Optionen sehen und entscheiden kann, ob er weiterspielen möchte.